Zurück aus der Sommerpause


vorbericht_dsc-koelnWir melden uns zurück aus der Sommerpause. In wenigen Tagen richtet der DSC Arminia Bielefeld mit einem Testspiel gegen den Bundesligisten 1. FC Köln in der SchücoArena die offizielle Saisoneröffnung aus. Es wird unsere Jubiläumssaison, die in der Winterpause mit der großen Jubiläumsparty am 14. Januar 2017 gekrönt wird.
In den zurückliegenden Wochen seit dem vorzeitigen Klassenerhalt unter Trainer Norbert Meier ist vieles passiert: wählte dieser noch zum Ende der Saison in einem Interview unter den beiden Optionen „Arminia Bielefeld in der zweiten Bundesliga“ oder „Neuanfang bei einem Verein der ersten Bundesliga“ die erste Option und bekannte sich somit deutlich zu den Ostwestfalen, wechselte ausgerechnet er nach einer persönlich enttäuschenden Kommunikation zum SV Darmstadt, jenem Verein, gegen den wir nur zwei Jahre zuvor in der Relegation verloren und damit den Gang in die dritte Liga antreten mussten.
Zuvor wurden schon mit Tomasz Holota (Slask Breslau) und Florian Hartherz (SC Paderborn 07) die ersten Neuzugänge vermeldet. Verabschieden mussten wir uns nicht nur vom bisherigen Chefcoach, sondern auch von den Arminen Samir Benamar (Rot-Weiß Erfurt), Koen van der Biezen (SC Paderborn 07), Peer Kluge, Seung-Woo Ryu (Bayer 04 Leverkusen), Felix Burmeister, Björn Jopek und vorübergehend auch von Dennis Mast (beide Chemnitzer FC).
neuzugaengeNeu an der Seitenlinie dürfen wir von der SG Sonnenhof Großaspach Rüdiger Rehm als neuen Trainer des DSC Arminia Bielefeld begrüßen. Rehm lag auch ein Angebot des Ligakonkurrenten aus Kaiserslautern vor, lehnte dieses aber ab und entschied sich für die Arminia, für deren sportliche Leitung er der erste Wunschkandidat war.
Mit Rüdiger Rehm kündigt sich gleich eine Umformation des Spielsystems auf ein klassisches 4-4-2 an. Im Gegensatz zur Spielweise von Norbert Meier soll Bielefeld wieder das Spiel machen und mit offensiven Spiel für Tore sorgen.
Als bislang letzter Neuzugang wechselt der Abwehrspieler Manuel Prietl vom SV Mattersburg an die Sparrenburg.
Die bisherigen Testspiele vor Ort oder im Trainingslager in den Alpen lassen viel versprechen. In nur sechs Tagen werden sich auch die Blauen Bengel davon überzeugen, wenn um 18:30 Uhr die Partie gegen den Erstligisten aus der Domstadt angepfiffen wird.

Begrüßen dürfen wir an diesem Tag auch einige befreundete Fans des 1. FC Kölns. Treffen für alle Schwarz-Weiß-Blauen, Rot-Weißen und unsere Freunde ist ab 17 Uhr am Kreisel vor der Alm. Nach dem Spiel geht es dann vom Elch im Bürgerpark aus noch in die Innenstadt, in der wir mit Sicherheit einen unvergesslichen Abend unter Freunden erleben.

(Bildquellen u.a.: Neue Westfälische, Westfalenblatt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.